1. Selbst Tim Mälzer ist nicht davor gefeit – Eins seiner Restaurants geht Pleite
tim-maelzer

„Es gibt kein Restaurant mehr“. Über die Pleite seines New Yorkers Restaurant erfuhr Tim Mälzer am Telefon © Axel Heimken/DPA

Im ZDF in der Sendung von Markus Lanz vom 15. Dezember 2016 hat Tim Mälzer zugegeben, dass eins seiner Restaurants Pleite gemacht hat. Und er habe es noch nicht einmal bemerkt. Tim Mälzer war an einem italienischen Restaurant in New York beteiligt. Als er sich telefonisch erkundigen wollten, wie die Geschäfte laufen, erfuhr er am Telefon, dass es das Restaurant seit zwei Monaten nicht mehr gebe.
Das kommt davon, wenn man sich nicht um seine Geschäfte kümmert. Ein Restaurant erfolgreich auf die Beine zu stellen, ist nicht einfach. Viele unterschiedliche Bereiche müssen gut vorbereitet und optimiert werden. Man ist schlecht beraten, auch wenn man nur Investor ist, blindes Vertrauen zu haben und die Geschäfte einfach laufen zu lassen. In allen unseren Beratungsprojekten gehen wir mit den Gastronomen vor Gründung eine Checkliste mit allen notwendigen Aufgaben durch. Wenn Sie Vorhaben ein Restaurant zu eröffnen, ist die Vorbereitung das A und O.

Darüber hinaus sagt Tim Mälzer in der Talkshow, „er weiß nicht, wie viel er mit seinen Restaurants verdient.“ Soviel Arroganz kann sich nur einer leisten, der offenbar schon genug Geld verdient hat und/oder ihm der Erfolg ein wenig über den Kopf gestiegen ist. Es gibt keinen erfolgreichen Unternehmer, der keinen Überblick über seine Finanzen hat. Bei uns erhalten Sie alle erforderlichen kaufmännischen Tools und Kennzahlen, um Ihren Betrieb immer im Blick zu haben und steuern zu können. Mit dem richtigen Kassensystem, den notwendigen Excel Tools für die tägliche Arbeit und einer Gastronomiesoftware von Gastronomen entwickelt, sind sie perfekt aufgestellt. Sprechen Sie uns an!