100 EUR Rabatt bei Erstbestellung
Gratis testen!

Das ipad Kassensystem des Marktführers kostenlos testen! Nur 49 EUR pro Monat! 100 EUR Rabatt bei Erstbestellung! Nur hier! Jetzt informieren:

Ab 2017 gelten verbindlich für alle Gastronomen neue Anforderungen an Kassensysteme. „Alle Einzeldaten sind in elektronischer Form aufzubewahren und müssen den Vorschriften (GDPdU) entsprechen. Wenn das Kassensystem dies nicht gewährleisten kann, so ist es auszutauschen.“ So heißt es im Schreiben des Bundesministeriums vom 26.11.2011.

Im Falle einer Betriebsprüfung durch das Finanzamt müssen alle steuerrelevanten Daten jederzeit elektronisch verfügbar gemacht werden. Betroffen sind hiervon insbesondere Gastronomie Kassensysteme, egal ob Registrierkasse, iPad-Kassensystem oder traditionelle Gastrokasse. Alle Kassentypen erfassen steuerrelevante Umsatzdaten der Gastronomie. Die Kassen müssen die relevanten Kassendaten Finanzamt-konform bereithalten.

Steuerlich relevante Daten müssen vollständig, unveränderbar (revisionssicher), und nicht verdichtet über den gesetzlichen Aufbewahrungszeitraum (10 Jahre) aufbewahrt werden.

Zu den steuerlich relevanten Kassendaten gehören:

  • Journaldaten (einzelne Bestellungen, Abrechnungen, Stornos mit Gründen, usw.)
  • Berichte (Auswertungsdaten wie Z-Berichte)
  • Stammdatenänderungen (Benutzer, Artikel, Warengruppen usw.)
  • Programmierdaten
  • Konventionelle Kassen erfüllen die Anforderungen von GDPdU und GoBD des Finanzamts meist nicht, denn sie fassen Einzelbuchungen beispielsweise in Tagesendsummenbons (Z-Bons) zusammen und sind nicht in der Lage, die Daten digital vorzuhalten. Die ausschließliche Aufbewahrung von Daten in gedruckter Form ist unzulässig.

    Diese Anforderung des Bundesfinanzministeriums sollte jeder Gastronom dringend berücksichtigen. Sonst drohen bei der nächsten Betriebsprüfung Strafgelder oder gar die Verwerfung und eine Schätzung der Buchführung.
    Bei einer Neuanschaffung eines Kassensystems sind die Anforderungen ab 2017 bereits heute zu berücksichtigen. Dies gilt auch dann, wenn Sie ein gebrauchtes Kassensystem anschaffen möchten.

    Detaillierte rechtliche Hintergründe können Sie in unseren Gastro News nachlesen.

    Wir helfen Ihnen bei der Umstellung oder Einführung eines digitalen Kassensystems, dass alle Anforderungen des Finanzamts erfüllt, mit dem Sie funkbonieren können und so sogar noch eine Menge Geld sparen, mehr Zeit für den Gast haben und Ihre Abläufe im Service optimiert.

    Wir haben digitale Kassensysteme mit Funkbonieren bereits in mehreren Gastronomiebetrieben eingeführt, das System eingerichtet, Speisekarte angelegt und die Mitarbeiter geschult. Bei consult-gastro.de bekommen sie den Rundum-Sorglos Service für die Implementierung eines digitalen Kassensystems. Sie können sich so beruhigt auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und sparen so eine Menge Zeit. Um die Einrichtung und Schulung ihrer Mitarbeiter kümmern wir uns.

    Steigen Sie jetzt um und vereinbaren ein unverbindliches Beratungsgespräch:

    Die Vorteile eines digitalen Kassensystems

    Vorteile für den Kellner:

    Einfache Bedienung

    Klare und schnelle Bestellungen

    Alles im Überblick: Ausdruck, iPad oder Screen

    Extrawünsche unkompliziert und genau

    Vorteile für den Gast:

    Stark verkürzte Wartezeiten

    Kellner immer als Ansprechpartner präsent

    Gerichte und Getränke genau nach Maß und Wunsch

    Vorteile für den Gastronom:

    Kostenvorteil durch preisgünstige Hardware

    Mehr Umsatz dank mehr Professionalität und geringerer Wartezeiten

    Vereinfachte Selbstverwaltung und damit verbundene Unabhängigkeit

    24h-Telefonsupport

    Höchste Ausfallsicherheit

    Übersichtliche Datenverwaltung und Reporting